Cyon Webhosting – Mein Testbericht

[Trigami-Review]

Ich darf das Webhosting von Cyon testen und bekam dafür einen Gutschein für 1 Jahr kostenloses Webhosting (Das Paket Kiwi). Da ich mit meinen vielen Blogs immer auf der Suche nach einem idealen Webspace bin habe ich das Angebot natürlich sofort angenommen. Der Bestellvorgang ging schnell, was mir nicht so gefallen hat war, dass man 2 Email Adressen bei der Anmeldung angeben musste, da ich erst eine zweite dafür einrichten musste. Nach kurzer Zeit wurde dann mein Server eingerichtet und ich konnte mich in my.cyon einloggen (Der Kundenbereich). Die Oberfläche hat mir sehr gut gefallen, man konnte alles gut und schnell erkennen, die Navigation war sehr durchdacht. Was ich im Vergleich zu anderen Webhostern gut fand, dass man sofort gesehen hat wann sich das Webspace-Paket verlängert. Dann habe ich mich in die Verwaltungssoftware vom meinen Server eingeloggt und die ersten Addon Domains hinzugefügt, die ersten MYSQL Datenbanken eingerichtet und meinen FTP-Benutzer eingerichtet. Die Verbindung mit dem FTP-Programm “Fireftp” hat super geklappt, alles ging schnell und ich konnte meine Daten hochladen. Wie der Umzug der Domains zu cyon klappt wird sich zeigen, wenn ich demnächst mal wieder Zeit habe werde ich fünf bis zehn Domains zu cyon umziehen und WordPress darauf testen. Was leider noch nicht vorhanden ist, aber woran gearbeitet wird, sind die Preise in Euro (für die Nutzer aus Deutschland und der Schweiz) und einen Telefonsupport für Nutzer aus Deutschland und der Schweiz. Was auch noch ein klasse Angebot von Cyon an Webmaster ist, ist das Vermittlungsprogramm von Cyon. Man kann einfach Werbelinks oder Werbebanner einbinden und bekommt dann für jeden geworbenen Nutzer Geld, und zwar nicht wenig, für ein Paket Kiwi nämlich CHF 100.00. Das sind umgerechnet ca. 66€ und das ist doch ein ziemlich faires Angebot, oder?
Naja, soweit so gut, meiner Meinung nach ist Cyon ein klasse Webhoster, der sich aber hauptsächlich für Leute rentiert die viele externe Domains aufschalten wollen und viel Speicher, Traffic und MYSQL Datenbanken brauchen! Für Leute die nicht so viel “Performance” brauchen wäre dann das Paket Cherry vielleicht etwas, da das ein bisschen billiger ist.